Dauernd Unterwegs - Reisen und mehr

Bilder und Berichte von unseren Unternehmungen


Warning: Parameter 2 to modChrome_artarticle() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w0129ddd/DauerndUnterwegs/templates/dauerndunterwegs/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artarticle() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w0129ddd/DauerndUnterwegs/templates/dauerndunterwegs/html/modules.php on line 39

DER NEUNZEHNTE TAG - Mi, 29.10.03

Der Pressemminister gibt folgendes bekannt:

1. Gestern wurde nicht vergessen zu schreiben - wir hatten hier Stromausfall
2. Nein, keine Ausrede, die Akkus von dem Teil hier sind nicht mehr zum schreiben geeignet.
3. Nein, wir haben auch nicht das gemacht, was sonst bei einem Stromausfall passiert. Wir haben nur gegessen und sind dann zu Bett gegangen - alleine. Jede(r), die oder der was anderes denkt, hat eine schmutzige Fantasie.
4. Wenn die Amis bzw. die Kanadier ihre Tage bekommen, flippen sie im Kollektiv aus. Ob Truthahntag oder Kürbistag - faszinierend, wie Mr. Langohr jetzt sagen würde.

Zum Tage 18:
Gestern war der Tag der Museen angesagt. Zuerst Science World. Das ist so eine Art Kugel mit Anbau und was drin. Interessante Spielsachen für kleine und grossgewachsene Kinder - die kleinen finden das schön bunt, die Grossen fragen sich, was sie bei dem Farbenspiel für schlechte Drogen eingeworfen haben. Genetische Sachen wurden erklärt und wie man den Nobelpreis in Chemie bekommt. Und wir mussten extra hierher kommen, um im Omniplex-Kino einen von Porsche gesponserten Film über den Geschwindigkeitsrausch zu sehen. Hat sich aber gelohnt.
Als zweites haben wir wieder das Sky-Train-Museum bestiegen, um Downtown zu kommen. Dort war das Granville-Museum angesagt, in dem viele kleine Museen untergebracht sind. Unter anderem auch ein Museum von A&W, Wendy's, Golden M, und ein eigenes Museum für unseren König. In dem hat er seine Burger untergebracht. 
Als wir dann nach Hause gekommen sind, war wie gesagt Stromausfall. Daher erst heute Update.

Und jetzt der heutige Tag:
Heute morgen hatten die Meteorologen endlich einmal Recht (Sind die auch beim THW????) und das Wetter war super. Daher war unser erster Weg auf den Grouse Mountain. Für alle Nichtanwesenden und Nochnichtdagewesenen: Das ist ein Berg nördlich von hier, ca. 1200 Meter hoch und demnächst wieder ein schönes Skigebiet. Die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin ist schnell und günstig, nur die Fahrt mit der Seilbahn auf den Gipfel ist Drei mal so teuer - aber immer noch billiger als auf die Zugspitze. Und oben haben wir SIE gesehen - nein, keine Japaner, die sind im Bus unterwegs schon ausgestiegen :o), aber BÄREN, und das so richtig und leibhaftig. Schöner brauner leicht gelockter Pelz - unser König hat uns nicht zu viel versprochen: GRIZZLYBÄREN!!!! Aber keine Angst, die waren eingesperrt. Das ganze Schauspiel sowie die gute Fernsicht wurde lediglich mal wieder durch unsere kleinen, wohlerzogenen Lieblinge getrübt, die leise und aufmerksam durch die bisher so ruhige Bergwelt geschlichen kamen.
Also haben wir kurzerhand beschlossen, die Aussicht von einem anderen Punkt aus zu bewundern und waren gerade etwas über Wanderer in kurzen Hosen am ablästern - nein, das tun wir nicht, ich meinte unterhalten, als die drei neben uns anfingen zu lachen: Urlauber aus Ulm. Naja, die Welt ist wirklich klein.


Als wir mit denen ausgelabert hatten, beschlossen wir, unserem liebsten Hobby nach Sightseeing nachzugehen: Essen. Aber komisch: Die Portionen erschienen uns wie Häppchen, die man vor der Hauptmahlzeit reicht. Noch komischer war, dass es trotzdem gereicht hat.... 


Da es da oben auf dem Berg immer zugiger und schattiger wurde, sind wir wieder nach unten gefahren und zurück nach Vanvouver. Dort wollten wir eigentlich nur kurz Essen einkaufen - aber irgendwie hat irgendwer bei unserem Besuch im Genetik-Teil des Science World unsere GENE MANIPULIERT!!!! Wir waren einkaufen, aber zuerst nicht das, was wir wollten - aber zumindest brauchen wir in nächster Zeit keine Klamotten mehr....


Jetzt ist Feierabend, wir gehen gleich in den Fitnessraum (ausser der Navigator, der tüftelte gerade unseren Rückflug aus - er hat ein Buch gefunden "How to get a Pilot") zum Workout machen.

Wünschen Euch einen schönen Tag, bald sind wir wieder da.

DIE GENETISCHEN VIER.

Zeit Zonen

Vancouver
Stuttgart
Los Angeles

Wetter

°F°C
Error! Unable to Find Specified Location!

Copyright ©

Reisegruppe NIX WIE WEG

Dauernd Unterwegs